ich bin erreichbar unter:
0179 - 510 25 41 oder 08106 / 246 081 1

Rebalancing – ganzheitliche Massage

Rebalancing
– ganzheitliche Massage

 

  • als körperorientierte Begleitung, im Rahmen der Arbeit mit Internal Family Systems,
    wenn es sich als unterstützend erweist – dabei achtsam, einfühlsam, sanft begleitend,  Grenzen achtend
  • als Einzelsitzung oder einer Reihe von Behandlungen
    – zur Linderung von körperlichen Schmerzen
    z.B. Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, allgemeine Verspannungen, Zähneknirschen
    – aber auch als ganzheitliche Massage um sich wohlzufühlen, loszulassen, um im eigenen Körper anzukommen

 

15062008(001)-Löwenzahn im zwischen grünen Pflanzen


In einer Rebalancing-Behandlung wird der Körper tief, einfühlend,
achtsam und geschult berührt. Wir können uns tief entspannen, einen Geschmack
bekommen von so-sein.
In Verbindung mit Internal Family Systems (IFS) können innere Anteile die während einer Rebalancing-Behandlung angesprochen bzw. angeregt wurden integriert werden.

Begegnung mit dem, oftmals beschämten, inneren Kind – ich begleite die Heilungsschritte in einem sicheren und unterstützenden Rahmen. Auch das ist im Rahmen einer Rebalancing-Sitzung möglich.

Die Behandlungen finden je nach persönlichem Bedürfnis in Form einer Sitzungsserie
von zehn aufeinander aufbauenden Sitzungen statt. Diese werden dabei je nach
persönlichem Bedürfnis kombiniert und ergänzt von Internal Family Systems.

Dabei lege ich ganz besonderen Wert darauf, daß in einem geschützten therapeutischen Raum
jeder im eigenen Rhythmus sich auf die Herausforderungen des eigenen Heilungs- bzw.
Wachstumsprozesses einlassen kann.

Bei jedem von uns sind die ersten Schritte ganz persönlich und individuell.
So z.B. wird sich die Herangehensweise bei chronischen Haltungschäden, Beckenschiefstand,
chronischem Zähneknirschen, chronischen Kopfschmerzen, Problemen im Sexualleben,
Mobbing am Arbeitsplatz ganz sicher voneinander unterscheiden.

Und doch wird dabei immer der Körper und die entsprechenden Implikationen im Vordergrund stehen.

Zusammenfassend kann man sagen, daß mit Rebalancing sowohl akute Schmerzen
(z.B. Rückenschmerzen, LWS-Syndrom, Nackensteife, Bandscheibenprobleme) als auch
chronische Schmerzen in Form von spezifischen, individuell abgestimmten Zyklen behandelt werden können.

Rebalancing ist daneben auch ein Prozeß des „sich Einlassens auf sein persönliches Wachstum“.

 

Reisekleider

Unser Körper spiegelt uns.

Unser Körper ist wie eine Landkarte, die uns dorthin führt, wo wir Aufmerksamkeit brauchen.

Berührung und berüht werden ist sehr unmittelbar und persönlich.
Gerade deshalb ist es für jeden von uns schön berührt zu werden.

Diese  Körpertherapie,  ist immer auf die ganz individuellen Bedürfnisse des Einzelnen abgestimmt.
Im Verlauf einer Behandlung können wir aber auch, neben der Linderung von
akuten und chronischen Schmerzen, mit vor uns selbst vorborgenen Gefühlen in Kontakt kommen.

Falls wir uns dafür entscheiden.

Nichts geht je verloren – Alles wandelt sich nur um

Das System von Rebalancing beruht auf der Einsicht, daß die Kraft von Gefühlen,
die wir nicht ausdrücken, im Körper bleibt, sich dort akkumuliert, sich als Spannung
zeigt, als Schmerz, als Unwohlgefühl. Gefühle die nicht ausgedrückt werden bleiben
in unserem Körper als Spannungen bestehen.

 

vom Kienjoch2-mittig



Die sehr intelligent aufeinander aufbauende 10er-Sitzungs-Serie ist in drei
wesentliche Gruppen gegliedert.

Die Richtung der Arbeit

Dabei ist die Zielrichtung der Arbeit bildlich und konkret gesprochen von außen nach innen:
– die vorbereitenden, einleitenden drei Sitzungen
   (Thorax, Beine/Füsse, Schultern/Arme)
– die Kernarbeit bestehend aus vier Sitzungen
    (Beckenbereich, Bauchraum, Rücken, Kopf/Halsbereich)
– die abschließenden Integrations-Sitzungen.
 

Wasserfall+Pfad-Längsschnitt

Die zehn Sitzungen

Die erste:
Inspiration
„Atem , der rote Faden in unserem Leben“
-Brustkorb-Thorax-
Die zweite:
Erdung – geerdet sein
„Auf den eigenen Beinen stehen“
-Beine/Füße-
Die dritte:
Sich beziehen
„Kontakt mit der Welt, hinausgreifen, sich berühren lassen“
 Schultern/Arme-
Die vierte:
Festhalten und Loslassen
-Becken-
Die fünfte:
Gefühle
„Das Recht zu fühlen“
-Bauch-
Die sechste:
RÜCK(en)halt
„aufrecht sein, für sich selbst einstehen“
-Rücken-
Die siebte:
Kopf-Hals-Körper
„Das Recht sich auszudrücken“
Die achte:
Rechts-Links-Arbeit
„yin-yang, Frau-Mann, Mond-Sonne“
Die neunte:
Oben-Unten-Arbeit
„verwurzelt sein – Visionen kennen – Handeln“
Die zehnte:
Integration
„sich mehr und mehr sich auf sich selbst und das Leben einlassen“

1.10.2012-steine aufeinander in der Wiese

Prozeß der Integration

Ein System und auch das System einer 10er-Behandlungsserie durchschritten
zu haben ist gut und sehr oft sehr hilfreich.

Die Tatsache es durchschritten zu haben bedeutet, dass wir uns einlassen auf einen
Prozeß der Integration.
Dieser Prozeß braucht Unterstützung, Begleitung, Pflege einfach gesagt Aufmerksamtkeit.
Zuerst und am allermeisten von uns selbst.

Wenn wir einen Samen pflanzen, braucht er unsere Aufmerksamkeit.

Diese Mischung aus richtiger Menge Wasser, richtigem Licht, guter Erde, einer Portion Wind
und auch Sturm und dem entsprechend unterstützenden Platz.

Es ist öfter so, daß nach dem Abschluß der 10er-Sitzungsserie ein Integrations-Prozeß
verstärkt beginnt. Es klingt wie eine Werbedurchsage und es ist es nicht.

Wir brauchen manchmal beim Betreten der neuen inneren Räume Begleitung.
Da hilft eine Atemsitzung, da hilft im rechten Moment ein Gespräch oder auch die
Wiederholung der Arbeit mit dem Körper, um ein Thema nocheinmal, noch gezielter zu berühren.

Die Arbeit an sich selbst ist wie eine Zwiebel schälen.
Oder das Erforschen der verschiedenen Zehen eines Knoblauchs

Wir durchschreiten Schicht um Schicht.
Erlebnisinsel um Erlebnisinsel – auch traumatisch voneinander getrennt, abgeschieden
und versuchen das Trennende und ihre Wurzeln zu erkennen, zu erforschen um damit
den Integrationsprozess einzuleiten, zu begleiten und fortzuführen.

Und schließlich stehen wir mit uns selbst da. Mit der Erkenntnis des fortwährenden Wandels,
des fortwährenden gewahren Begleitens unseres inneren Wachstums und Erwachens.

Dies ist ein individueller Prozeß.

Ich begleite und unterstütze auf diesem Weg.

 

 

Inneres Kind

Arbeit und begleitende Heilungsschritte mit dem Inneren Kind –

würdigende und integrierende Arbeit mit dem Inneren Kritiker

 

 

 

Stephan S. Gar, Heilpraktiker
Vaterstetten, Baldham, Haar, Grafing, Ebersberg, München

Traumatherapie – Schmerztherapie – Rückenschmerzen –
Psychotherapie – köperporientierte Psychotherapie –
– Internal Family Systems (FS) – Körpertherapie – Körperpsychotherapie – Rebalancing – Atemtherapie – Rebirthing – ganzheitliche Massage –
therapeutische Massage –
TSY – traumasensibles Yoga

– Begegnung mit dem inneren Kind und begleitete Heilungsschritte –
– innerer Kritiker – Begegnung und Integration –
– persönliche Veränderungen gestalten – mehr Selbstführung – mehr Selbstvertrauten – mehr Selbstachtung –
Meditation – Achtsamkeit schulen

Stephan S. Gar, Heilpraktiker
Vaterstetten, Baldham, Haar, Poing, Anzing, Grafing, Zorneding, Ebersberg, Kirchseeon,
München, München-Trudering